Dienstag, 15. Juli 2014

LOVE

Eine Tasche für eine Arbeitskollegin musste her, nur welche. Nach dem Motto... kannst du mir auch was nähen. Klar gerne doch, nur was... Spontan hatte ich an meine ersten Taschenschnitte von Mulis gedacht und so fiel der Schnitt gleich auf die Jolina. Scheinbar hatte ich auch ihren Geschmack getroffen. Den Stoff lies ich sie selbst aussuchen. 

Ich war erstaunt wie schnell ich war, so langsam kommt die Routine.

Da ich noch etwas Stoff übrig hatte, habe ich ihr noch eine kleine Überraschung dazu gemacht. 












Womit ich bei der Stickdatei etwas Probleme habe sind diese Falten dazwischen, da sehr dicht gestickt wird und über 28000 Stiche. Ich möchte auch kein klebendes Stickvlies, da die Tasche ja nicht steif werden soll. Ich hatte ein normales Vlies doppelt genommen. Vielleicht habt ihr ja Tipps.


Stickdatei: Chalkboard von Mädchenschätze 
Taschenschnitt: Jolina von Mulis




Jetzt zum Creadienstag und allen einen schönen sonnigen Tag.





Teilen

Kommentare:

Jessica hat gesagt…

Traumhafte Taschenkombi! Wirklich schöne helle Stoffe, perfekt für den Sommer! Vielleicht wäre ein abreißbares Bügelvlies bei feinem Stoff und hoher Stichanzahl besser zu sticken?

Liebe Grüße, Jessica

Carol Wilde hat gesagt…

Die Tasche ist super-schön und der Stoff von Riley Blake genau mein Geschmack !!! Aber getoppt wird das ganze durch die kleine Tasche mit der Stickerei ! LG Carol

Claudia Gerrits hat gesagt…

Ich nehme auch abreißbares Stickvlies bei Taschen & Co. Und es sieht aus als wäre die Fadenspannung ziemlich hoch gewesen. Meine Fadenspannung ist mittlerweile fast bei 0 :-( da gibts kein Spiel mehr aber ich hab das auch oft gehabt mit den "Falten"
GlG Claudi